Früher war alles noch so normal. Trainer gingen ihren Weg, Kämpfe wurden ausgetragen, Pokemon wurden gefangen….Doch nun…
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Liebe User von Project Gijinka: Das Forum wird fürs erste geschlossen. Die Gründe sind verschieden, haben aber vorallem mit meiner längeren Abwesenheit zu tun. Ob, wie und wann PG neu gestartet wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt ungewiss. Aber es wird sicher nicht in naher Zukunft geschehen. Wir danken für die schöne Zeit! ~In Liebe, Naoko im Namen des Teams ♥️

Teilen | 
 

  Blizzach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zigarde
♚ Master of Chaos {Admin} ♚
avatar

Avatarperson : Bild von Zerochan; beareitet von mir
Anzahl der Beiträge : 170
PreisGeld : 379
Anmeldedatum : 12.11.15
Ort : Na, wo wohl?

BeitragThema: Blizzach   Mo Nov 16, 2015 4:44 pm

Blizzach

"Diese Stadt ist eine Winterlandschaft, in der sowohl die kräftigen Bäume als auch die Gebäude vom Schnee bedeckt sind. Die Arena befindet sich im Zentrum der Stadt. Im Norden befindet sich der Blizzach-Tempel."

Im Westen; Stärkeufer

Beinhaltet; PokeCenter, Pokemon Markt, Arena, Blzzach Tempel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adee

avatar

Avatarperson : Nyx, ist sie nicht wundervoll?
Anzahl der Beiträge : 9
PreisGeld : 12
Anmeldedatum : 28.11.15
Alter : 15
Ort : Eispalast, Tylo, Arusia, Chaad, was auch immer.

BeitragThema: Re: Blizzach   So Dez 20, 2015 8:56 pm

FIRST POST

Hilara "Hirudo" dé Magnen

Die hohe, schlanke Gestalt der Frau im grauen Mantel, die aufgrund des wechselhaften Windes an ihren Schopf fasste, um die blaue Baskenmütze auf ihrem Kopf zu halten und mit der anderen Hand den Kragen des Kleidungsstückes hochklappte, damit er Mund und Nase schützte, stand wie verloren nahe der Arena Blizzachs. Ein Schneesturm war am Aufziehen, doch die Frau im Mantel machte keine Anstalten, sich ein Dach zu suchen, als vielmehr den Wolkenblick auf den schleierverhüllten Stadtausgang zu werfen. Wer sie so sah, würde vielleicht denken, dass sie gerade irgendwo rausgeschmissen worden sei, aus dem Hause der Eltern oder einem Unterhaltungsgebäude. Dem war nicht der Fall. Sie wollte einfach nur frische, kühle Luft schnappen. Ein voller Erfolg.


Zuletzt von Adee am Sa Jan 02, 2016 11:00 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nox

avatar

Avatarperson : Traunmagil. (selbstgezeichnet)
Anzahl der Beiträge : 21
PreisGeld : 55
Anmeldedatum : 28.11.15

BeitragThema: Re: Blizzach   Mo Dez 21, 2015 5:59 pm

[First Post]

Brutus

Gelockt von den interessanten Erzählungen über die besonders beständigen Pokémon, die sich in der Umgebung von Blizzach angeblich befinden sollten, hatte sich der ehemalige Soldat in die kalte Eislandschaft gewagt. Das Wetter schien ihm wohlgesonnen, denn als er den Blick von dem endlosen Weiß hob, erkannte er bereits den Eingang besagter Stadt und konnte zufrieden sagen, dass seine Reise bei blauem, wolkenlosem Himmel stattgefunden hatte. Hier könnte er sich nun - und vorallem seine Beine - fürs Erste einmal ausruhen. Zufrieden nickte der Braunhaarige leicht für sich selbst, ehe er den kurzen Weg in das Innere des Ortes einschlug. Ihm begegnete kaum eine Menschenseele, kein Wunder, ein Schneesturm drohte schließlich Blizzach zu treffen. Doch dies war Brutus nicht bewusst, er war kein Einheimischer und konnte an dem Gefühl des Windes allein nicht eine solche Schlussfolgerung ziehen. Zudem war er noch nie in dieser Ortschaft gewesen und konnte nicht sagen, ob es ungewöhnlich war, so wenig Personen anzutreffen, immerhin war die Stadt anhand ihrer Gebäudeanzahl relativ überschaubar. Mit einem unmerklichen Seufzen ließ sich der junge Mann also auf einer Bank nieder, um die schweren und steifen Beine auszuruhen - er war genug durch die Gegend gestakst und hatte auch reichlich seltsame Blicke aufgrund der ungewöhnlichen Gangart eingesteckt. Aber dies war ihm schon lange egal. Er zog die Jacke mit der militärischen Farbgebung enger um den Leib. Er würde jetzt maximal ein paar Minuten noch in der Kälte verbringen, ehe er sich im PokéCenter aufwärmte. Natürlich fror Brutus jetzt, aber er wollte die Zeit einfach nutzen und die erfrischende Kühle und die schöne Landschaft noch ein paar Momente lang genießen. Das PokéCenter hatte ja schließlich lange genug offen. Die grüngrauen Seelenspiegel des Mannes wanderten durch die Gegend und blieben schließlich bei einer jungen Frau stehen, die zusammen mit Brutus momentan die Gruppe der einzigen Menschen auf dem verschneeiten Platz bildete. Sie schien, im Gegensatz zu dem Kerl, nicht zu frieren, was ihn doch leicht erstaunte, aber für Einheimische scheinbar normal war.


Zuletzt von Nox am So Jan 03, 2016 12:03 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adee

avatar

Avatarperson : Nyx, ist sie nicht wundervoll?
Anzahl der Beiträge : 9
PreisGeld : 12
Anmeldedatum : 28.11.15
Alter : 15
Ort : Eispalast, Tylo, Arusia, Chaad, was auch immer.

BeitragThema: Re: Blizzach   Sa Jan 02, 2016 11:00 pm

Hilara "Hirudo" dé Magnen

Während Hilaras stechender Blick den Eingang fixierte, machte sie eine massige Gestalt aus, welche durch ihr Sichtfeld hinkte. Die Person schien kein Blizzacher zu sein, denn sie blieb, genau wie sie, im Schnee stehen. Nun, um genau zu sein, ließ sich der Mann, wie sie erkannte, auf einer Bank nieder, was nicht unbedingt schlauer war. Eine Weile betrachtete die Schwarzhaarige den Wanderer noch, dann machte sie sich seiner, vermutlich bald, misslichen Lage bewusst und begab sich zu ihm. Da der Boden dicht umwirbelt von Schnee war, wirkte die Frau fast schwebend, so flüssig erschien ihr Gang. "Guten Tag,", sprach sie verständlich, die klare Stimme ein Ruhepol im aufkommenden Sturm, "Sie kommen nicht von hier, liege ich richtig in der Annahme?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nox

avatar

Avatarperson : Traunmagil. (selbstgezeichnet)
Anzahl der Beiträge : 21
PreisGeld : 55
Anmeldedatum : 28.11.15

BeitragThema: Re: Blizzach   Do Jan 07, 2016 3:38 pm

Brutus

Kaum hatte sich der Mann auf der Bank niedergelassen und den Blick der grüngrauen Iriden für einen Moment auf eine junge Frau gerichtet, da setzte sich diese auch schon in Bewegung - auf ihn zu. Im Gegensatz zu ihm, der durch die Gegend stakste, schwebte sie förmlich über den verschneiten Boden. Als sie bei dem Braunhaarigen ankam, grüßte sie diesen höflich.
"Guten Tag", erwiederte der Kerl die Anrede seines Gegenübers.
Da er auf der Bank saß, musste er zu der Frau hochblicken. Aber sie war auch sonst ziemlich groß. Die Dame ergriff erneut das Wort. Diesesmal erkundigte sie sich, ob sie mit ihrer Vermutung, dass Brutus nicht aus Blizzach stammte, richtig lag. Natürlich wurde dem ehemaligen Soldaten nun schnell klar, dass er irgendetwas Auffälliges getan haben musste - oder danach aussah.
"Hm, ja, da liegen Sie richtig", beantwortete der Braunhaarige also die Nachfrage der Fremden, und obwohl er sich eigentlich sicher war, dass sie ihn gleich auf sein 'Vergehen' hinweisen würde, nahm er es sich trotzdem nicht, nochmal nachzuhaken, "wie ist Ihnen das aufgefallen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yunico Yumei

avatar

Avatarperson : Glaziola Moemon
Anzahl der Beiträge : 8
PreisGeld : 16
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 21

BeitragThema: Re: Blizzach   Fr Jan 08, 2016 2:55 am

[First Post]

Yumeiya


Enttäuscht und Ausgelaugt vom Untersuchen des Sees kam die junge Yumeiya wieder in Blizzach, ihr momentaner Wohnort wieder an. Langsam fingen die ersten Schneeflocken an zu fallen aber sie wusste schon vorher das es zeit war schnell ins Pokecenter zurück kehren sollte. Die meisten in Blizzach fanden sie eher komisch, was ihnen wohl nicht zu verübeln war. Ein Junges Mädchen das hier einfach auftaucht und es sich im Pokecenter bequem macht seid einiger Zeit? Aber wo sollte sie sonst hin. Das Junge Mädchen besaß kein Geld und um wenigstens ein Dach über den Kopf zu haben bot sie der Schwester an, ihr auszuhelfen solange sie hier blieb. Auf halben wege nahe der Arena sah sie dann zwei Gestalten. Die eine war die Arenaleiterin von Blizzach, was dank ihrer großen und makellosen Gestalt nicht schwer zu erkennen war. Der Mann jedoch schien nicht von hier zu sein, was offensichtlich war da er frierte so wie er seine Kleidung anhatte. Mit schnellen schritten machte sie sich auf dem weg zu den beiden hin und blieb mit einem etwas größeren Abstand vor den beiden stehen. Kurz musterte Yumeiya den Mann und sah dann zu der Arenaleiterin rüber. Sie sah zu der gleichaltrigen Arenaleiterin auf und zupfte kurz an ihrem Kleid um den Schnee von ihrem Kleid ab zubekommen obwohl das er weniger was brachte. Zögernd und mit leiser Stimme sprach sie dann die Arenaleiterin an. "Hallo Hilara, heute nichts zu tun in der Arena?" fragte sie die Arenaleiterin und blinzelte kurz da ihr Schnee ins Auge fiel.

_________________
Gijinka:
 
Trainer:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adee

avatar

Avatarperson : Nyx, ist sie nicht wundervoll?
Anzahl der Beiträge : 9
PreisGeld : 12
Anmeldedatum : 28.11.15
Alter : 15
Ort : Eispalast, Tylo, Arusia, Chaad, was auch immer.

BeitragThema: Re: Blizzach   So Jan 10, 2016 12:05 am

Hilara "Hirudo" dé Magnen

Das schwarze Haar wirbelte als Kontrast gegen das Weiß um die graubemantelte Gestalt der schlanken Frau, während der stürmische Blick, welcher die windige Umgebung in sich projezierte, stechend auf dem Mann lag. Hilara bewegte sich graziös, als wäre das Unwetter um sie nur eine Illusion der Betrachter und gliche in Wahrheit einem kühlen Winterabend, welcher sanfte Eisflocken auf das unbewegte Land herabrieseln ließ. Mit dieser gelassenen Anmut strich sie sich leicht über das Ohr, um die unbändige Dunkelheit ihres Hauptes, ja, die einzige Wildnis an ihrem Leib, zurückzuhalten, auch, wenn diese Geste schon fast vor Rhetorik ersoff, aufgrund ihrer Sinnlosigkeit. Und doch konnte diese Frau es wirken lassen, als wäre jede ihrer Taten intelligent und begründet. Die selbe Beherrschung fand sich auch in ihren Worten wieder. Eine übliche Distanz, doch ausgefüllt mit Höflichkeit und freundlichem Gebaren schmückten ihre Bedeutung durch den Klang der Stimme. "Nicht grundlos sind hier alle in ihren Häusern. Ein Schneesturm zieht auf." Nur, Ironie des Schicksals, kreuzte eben doch jemand auf, der ihre Worte parodierte. "Fast alle", fügte Hilara hinzu, während die halbmenschliche Silhouette der Glaziola-Gijinka Yumeija aus dem dichten Schneetreiben trat. "Guten Tag", erwiderte Hilara und wirkte mit einem Mal, vielleicht Einbildung, kühler. "Es gibt einen Grund, weswegen Herausforderer hier in Blizzach eher seltener zu sehen sind. Und bei einem Schneesturm werden sie sich sowieso nicht durchkämpfen wollen." Dass der aufkommende Sturm gemeint war, schön offensichtlich. "Doch sollten wir allesamt wohl besser eine Unterkunft suchen. Wie wäre es mit dem PokémonCenter?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nox

avatar

Avatarperson : Traunmagil. (selbstgezeichnet)
Anzahl der Beiträge : 21
PreisGeld : 55
Anmeldedatum : 28.11.15

BeitragThema: Re: Blizzach   So Jan 10, 2016 1:07 pm

Brutus

Ein Schneesturm? Der Mann war sichtlich überrascht. Dies war keine Angelegenheit, über die man scherzte. Er war froh, dass ihm die junge Dame rechtzeitig Bescheid gesagt hatte, doch bevor er sich für die Information bedanken konnte, trat eine weitere Gestalt in sein Sichtfeld. Brutus sah zu dem Neuankömmling und es war unschwer zu erkennen, dass es sich bei der Person um ein Gijinka handelte. Sie sprach die Schwarzhaarige mit 'Hilara' an und erwähnte die Arena, daraus konnte der ehemalige Soldat mit Leichtigkeit schlussfolgern, dass vor ihm die Arenaleiterin Blizzachs stand.
"Guten Tag", grüßte der Braunhaarige nun aber auch die Gijinka-Frau, so wie es Hilara vorher getan hatte, nur ohne jegliche Kühle in der Stimme, sondern vollkommen neutral und höflich.
Die Dame schlug vor, dass sie sich eine Unterkunft suchen sollten, im Pokémon-Center. Der Vorschlag war mehr als nur vernünftig, wenn tatsächlich gleich ein Schneesturm aufziehen würde und so nickte Brutus knapp, ehe er aber noch hinzufügte: "Gehen Sie zwei lieber schonmal vor, ich komme gleich nach."
Da er einen langen Weg bis nach Blizzach gehabt hatte, waren seine Beine immer noch ziemlich steif und erschöpft. Es würde einen kurzen Moment dauern, bis er von der Bank richtig aufstehen konnte. Allerdings nahm dies natürlich auch nicht zu viel Zeit in Anspruch und die Wortwahl "gleich" war gerechtfertigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yunico Yumei

avatar

Avatarperson : Glaziola Moemon
Anzahl der Beiträge : 8
PreisGeld : 16
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 21

BeitragThema: Re: Blizzach   So Jan 10, 2016 9:13 pm

Yumeiya nickte bei den Worten der großen Schwarzhaarigen Frau und beachtete nicht die Kühle in ihren Worten. Für sie war es nichts neues und sie fand es auch gut so da sie so keine Freundschaften schließen musste. Sie wollte sich umdrehen und los gehen ins Pokecenter, da sie eh dort noch der Schwester helfen musste als der Mann sagte, er wolle nachkommen. Mit leisen Worten wie immer sprach sie direkt zum Mann. "Das würde ich an ihrer stelle lassen. In wenigen Minuten zieht der Schneesturm auf." Mit diesen Worten drehte sie sich dann um und ging. Sie hatte ihn gewarnt und mehr würde sie auch nicht machen. Wenn er hier noch sitzen bleiben wollte und vom Schneesturm erwischt werden wollte war es seine und nicht ihre Schuld. Dachte sich Yumeiya und schwenkte ihre Ohren, damit der Wind sie nicht so störte.

_________________
Gijinka:
 
Trainer:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adee

avatar

Avatarperson : Nyx, ist sie nicht wundervoll?
Anzahl der Beiträge : 9
PreisGeld : 12
Anmeldedatum : 28.11.15
Alter : 15
Ort : Eispalast, Tylo, Arusia, Chaad, was auch immer.

BeitragThema: Re: Blizzach   Di Jan 12, 2016 8:35 pm

Hilara "Hirudo" dé Magnen

Nach der Aussage des Mannes schien ihre Annahme korrekt zu sein, dass er Probleme mit seinen Beinen hatte. Ob er sich wohl in der Armee eine brutale Verletzung zugezogen hatte? Der militärische Aufzug erinnerte zumindest an einen solchen Lebenslauf. Sie wollte schon nicken und anschließend, einer kalten Glttin gleich, ihren raschen Schritt dem PokémonCenter zuwenden, da wandte Yumeija den wirklich sehr nahen Sturm ein. Der stechende Blick erfasste die Gijinka leicht. Hilara selbst meinte die heftigsten Böen erst in entfernterer Zeit, doch glaubte sie dem Glaziolamädchen durchaus. Tagtäglich hatte sie die Frau aus der Stadt hinausgehen sehen, teilweise auch in Blizzach selbst Messugen vornehmen. Ihr wurde nachgesagt, ein Händchen für Forschung und Wettervorhersage zu haben, etwas, was die Arenaleiterin sich sicher einmal zu Nutze machen konnte. Sie schob ihre Baskenmütze leicht zurecht, obwohl keine Fehlstellung das übernatürlich perfekte Antlitz gestört hatte, einfach nur der Geste willen, während die Iriden wieder über den Mann wanderten. "Soll ich Ihnen helfen?", kam das Angebot mit etwas weicherer Stimme und ein die schmalen, wohlgeformten Augenbrauen senkten sich leicht in einer gewissen Wärme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nox

avatar

Avatarperson : Traunmagil. (selbstgezeichnet)
Anzahl der Beiträge : 21
PreisGeld : 55
Anmeldedatum : 28.11.15

BeitragThema: Re: Blizzach   Mi Jan 13, 2016 5:32 pm

Brutus

Das Hilfsangebot der Arenaleiterin überraschte den braunhaarigen Mann doch etwas. Sie musste seine körperlichen Einschränkungen wohl bemerkt haben. Naja. Eine richtige Meisterleistung war das auch nicht, so wie er durch die Gegend stakste, aber es fiel nicht jedem gleich auf. Vielleicht dachte sie auch einfach nur, dass seine Beine steif von der Kälte waren. Nun, wie auch immer. Der gigantische Stolz des ehemaligen Soldaten hatte in den Jahren stark abgenommen, war jedoch noch teilweise vorhanden. Vielleicht hätte er die angebotene Hilfe unter normalen Umständen sogar abgelehnt, aber da ein Schneesturm drohte den Ort zu treffen und die Naturgewalt ihn, wenn er allein versuchte aufzustehen, wahrscheinlich erreichte, da er länger brauchen würde, entschied er sich dazu, anzunehmen. So sah Brutus in die Augen der jungen Frau.
"Das wäre äußerst nett von Ihnen", antwortete er langsam.
Er platzierte die linke Hand auf dem kühlen Holz der Bank, um sich jeden Moment hochzudrücken, dann streckte er die noch freie Hilara entgegen. Es war offensichtlich, dass sie ihn nur ein Stück weit hochziehen musste, was kein zu großer Kraftaufwand bedeuten würde, da er seine Helferin durch das Hochschieben mit der linken Hand unterstützte.
"Danach müssten Sie mich nur einen Moment stützen, damit ich angehen kann", merkte Brutus zusätzlich an, dann sah er kurz besorgt in den Himmel, um das Wetter zu überprüfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Blizzach   

Nach oben Nach unten
 
Blizzach
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Project Gijinka :: Spielfeld :: Sinnoh :: Städte und Dörfer :: Blizzach-
Gehe zu: